Deutsch Englisch Französisch Italienisch Polnisch

1. Sueddeutsche Radiaesthesie-Tage 07. - 09. März 2014

Am Freitag abend, den 7. März 2014 war es soweit. Die 1. Süddeutschen Radiaesthesietage des RvD wurden aus der Taufe gehoben. Mit 30 Mitgliedern und 2 Gästen ein überwältigender Erfolg, weit mehr als für die erste Veranstaltung erwartet. Es mußte sogar ein Anmeldestopp verhängt werden, da die gebuchten Räumlichkeiten im Hotel Asum in Dasing/Laimering für die 32 Teilnehmer schon fast zu eng wurden. Damit hatten wir nicht gerechnet. Sicher ist der größte Anteil der Teilnehmer auch der größten Regionalgruppe (Bayern) des RvD geschuldet. Aber auch Teilnehmer aus der Steiermark und den angrenzenden Bundesländern zu Bayern fanden sich ein. Ein erstes Fazit können wir schon ziehen: für nächstes Jahr brauchen wir größere Räumlichkeiten. Aber gerade die richtigen Räumlichkeiten zu finden ist  kein leichtes Unterfangen. Zum Glück hat das bayerische Organisationsteam ja jetzt ein Jahr Zeit für die Vorbereitung der 2. Süddeutschen Radiaesthesietage.

Weiterlesen...

Erfahrungsaustausch 9./10. November 2013 / Estorf - Kurzbericht

Die Regionalgruppe Nord hatte wieder zum „Radiaesthetischen Erfahrungsaustausch" eingeladen. Es ist schon eine liebgewonnene Tradition, daß dieses Treffen in Estorf, nahe Nienburg, in der Radlerscheune stattfindet. Organisiert haben das Treffen Eva Martin und Christian Paetz und, das will ich vorausschicken, es war ein voller Erfolg. Mit 55 Besuchern, etwa die Hälfte waren Mitglieder des RvD e.V., war das Treffen gut besucht. Aus der ganzen Bundesrepublik waren die Gäste angereist und teilweise auch aus den Nachbarländern, um an diesen zwei Tagen 15 Vorträge aus den verschiedensten Fachrichtungen, die in unserem Verein vertreten sind, zu hören.

Weiterlesen...

Lichterfest an der Isar

Die Welt im Klimawandel. Landart Aktion von Paul Krächan: Umriss von Grönland an der Isar südlich von München nachgelegt.

565 Lichter sollten nach seiner Vision am letzten Tag der Raunächte an Heilig Drei König 2010 ein Zeichen zum Eintritt in eine neue Zeit setzen. Eine Zeit des bewussten Umgangs mit den Gaben und Geschenken der Erde. Als es dämmerte konnten zahlreiche Zaungäste von der Großhesseloher Brücke, die das Isartal bei München in 40 Metern Höhe überspannt, auf die Akteure und die Lichtinstallation blicken.

Bereits im Oktober 2009 hatte unser Mitglied, der Aktionskünstler Paul Krächan, der sich seit längerem mit der Geomantie, der Harmonisierung von Plätzen und Orten und der Erdheilung beschäftigt, in den Isarauen die Landkartenumrisse Grönlands mit Tonnen von Steinen, Kies und Sägemehl nachgelegt.

Weiterlesen...