Deutsch Englisch Französisch Italienisch Polnisch

Fachgruppe Handwerk


Willkommen auf unserer Fachgruppenseite!huh-logo

Ihren Ursprung hat diese Fachgruppe im Projekt "Holz und Handwerk", das im Jahr 2008 mit einem Workshop offiziell begann.
Schon lange Zeit vorher bestand Interesse an feldverändernden Holzkonstruktionen. Als Alternative zu bereits bekannten Vollkonstruktionen für z.B. Betten wurden Rahmenkonstruktionen entwickelt und untersucht. Hierzu gab es auf den RVD-Symposien 2006 und 2008 jeweils Workshops. Eine Gruppe aus Holzhandwerkern und weiteren Interessierten nahm sich vor, solche Konstruktionen aus Rahmen oder auch Pfostensetzungen mit einem Forschungsprojekt intensiver zu untersuchen.
Zum Forschungsworkshop Ende 2008 wurden über zwanzig Holzrahmen aus verschiedenen Hölzern und anderen Materialien vorbereitet, in unterschiedlichen Querschnitten und mit unterschiedlichen Eckverbindungen. Hier wurden die Auswirkungen dieser Parameter auf die feldverändernden Eigenschaften der Rahmen erfasst. Bei den Arbeiten dazu stellten sich dann, wie kann es anders sein, neuerliche Fragen ein.
Welche Rolle spielt die Sorgfalt bei der Arbeit oder auch die Hingabe und Konzentration auf den Zweck des erstellten Werkstücks? Was passiert beispielsweise beim sogenannten „Goldenen Schliff“? Wirken sich auch diese Parameter auf die feldverändernden Wirkungen eines Rahmens oder auf die Raumqualität im Inneren aus?
Die Ergebnisse waren eindeutig: die Handwerks-Kunst, das überlieferte handwerkliche Können und die Sorgfalt und Hingabe bei der Arbeit können sich erheblich auswirken.
Die Fachgruppe Handwerk ist mit der Fachgruppe Baubiologie und der Regionalgruppe Westfalen eng verbunden und gestaltet viele Aktivitäten gemeinsam. In lockerer Folge werden Themen aufgenommen und untersucht.
Inzwischen haben sich ganz verschiedene Forschungsthemen auch außerhalb des Holzhandwerkes dazugesellt: Auswirkung der Maßharmonie auf Raumqualität und Menschen, fachliche Themen der Imkerei, Untersuchungen über die Auswirkungen der Mehlreife auf die aus dem Mehl hergestellten Backwaren. Noch viele weitere Ideen sind im Entstehen.
Alle an handwerklichen Themen mit dem Blick auf die Handwerks-kenntnisse, -verfahren und -kunst interessierten Radiaestheten sind zum Mitmachen herzlich eingeladen.

 
 

2008: Workshop zur Holzrahmenkonstruktion in Westfalen

2009: Wiederholung des Workshops in Bayern mit einem weiterentwickelten Untersuchungsprogramm

 

holz-l2 2009: Besichtigung eines alten Fachwerkhauses (vor der Sanierung) in Rheda-Wiedenbrück
 dritte-dimension

 

2010: Vorstoß in die dritte Dimension: Holzrahmen wie in einem Fachwerkgebäude in mehreren Lagen übereinander

 

 holz-r4

2011: Besuch des Museums "Wiedenbrücker Schule"

 holz-r5 2012: Untersuchung der Auswirkungen von Maßproportionen wie dem Goldenen Schnitt und anderen auf das Vitalfeld
 mehlreife-hw 2013: Mehlreife, schmeckt Kuchen mit gereiftem Mehl anders und ist er bekömmlicher? Bei mehreren Gelegenheiten konnten die Probeesser Unterschiede feststellen.

Fragen und Interessierte Mitforscher sind herzlich willkommen!

Bitte achten Sie auf Veranstaltungshinweise im RVD-Veranstaltungskalender.