Deutsch Englisch Französisch Italienisch Polnisch

Regionalseite Bayern

 



 

Unsere Vereinsabende 2014:

  • Freitag, 11. April

Vortrag zum Themenkreis "Resonanzen/ Kopplungsfelder". Als Referent konnten wir einen seit jahrzehnten tätigen Radiaestheten und Spezialisten auf diesem Gebiet, Helmut Wetzelsbeger, gewinnen. Der Vortrag wird uns eine neue Sicht bei Hausuntersuchungen eröffnen.

  • Freitag, 10. Oktober

Vortrag von Karin Kittlaus, Pfarrerin, Focusing-Therapeutin und Trainerin DAF zum Thema "Wahrnehmung".

Was ist Wahrnehmung?

Unser Körper ist nicht isoliert von unserer Umgebung, sondern in unserem Körper entsteht zu allem, was wir erleben und erfahren eine Resonanz. Meist nehmen wir diese Resonanz nicht bewusst wahr, vorhanden ist sie jedoch immer. Es ist möglich, diese Resonanz spürbar zu machen, wenn wir uns aufmerksam ein wenig Zeit dafür nehmen. Wir können dann auch herausfinden, was diese Resonanz jeweils bedeutet. Auch die Radiästhesie arbeitet mit der Resonanz des Rutengängers auf die Beschaffenheit seiner Umgebung, auch, wenn diese Resonanz vom Körper auf die Rute übertragen und nicht direkt mit dem Körper wahrgenommen wird. Wie diese Resonanz funktioniert, lässt sich beschreiben und erproben. 

  • Freitag, 14. November

Vortrag von Johann Mehringer, Leiter FG Geobiologie im RvD zum Thema

"Quantenverschränkung"

"Wer über die Quantentheorie nicht entsetzt ist, der hat diese nicht verstanden“. Dieser Satz sinngemäß von Niels Bohr, dem Nobelpreisträger 1922. Selbst Albert Einstein bezeichnet sie als „spukhafte Fernwirkung“.

Diesen „spukhaften Fernwirkungen“ versucht Johann Mehringer rutentechnisch auf die Schliche zu kommen. Komplexe physikalische Phänomene mit einfachen, radiaesthetischen Testmethoden treffsicher nachzuweisen ist der Schwerpunkt dieses Vortrags. Wenn das gelingt, wäre dies ein weiterer Beweis für die Unabkömmlichkeit der Radiaesthesie in der Forschung.

  • Sonntag, 28. Dezember

Jahresabschlußfeier der bayerischen Regionalgruppe im Kloster Scheyern, der Wiege der Wittelsbacher.