Deutsch Englisch Französisch Italienisch Polnisch

Regionalgruppe Nord

 

Willkommen auf meiner Regionalseite!

 

Meine Reaktionsfläche, der Wirkungsgrad meiner Forschungsangebote liegt in Niedersachsen, reicht in die westliche Altmark in Sachsen-Anhalt, führt nach Westen über Hannover hinaus bis zur Weserlinie. Ich bin gerne beweglich, so lockt der Harz mit spannenden Orten ebenso wie die Landschaft der oberen Elb-Linie. Ich freue mich, mit angrenzenden oder entfernteren Regionalgruppen gemeinsam zu arbeiten und im Sinne der Fortführung Prof.Hensch´s Arbeit die Grenzen der Forschung auszuweiten. Es ist genügend Forschungsbedarf vorhanden.
Interessierte sind herzlich dazu eingeladen

Eva Martin




Jahresprogramm 2016

 

Radiaesthetischer Erfahrungsaustausch am 05.11.-06.11.2016
und die norddeutsche Übungstage vom 06.11. – 9.11.2016

Neu: in der Wasserscheune in Erbsen bei Göttingen

05.11.- 06.11.2016 radiaesthetischer Erfahrungsaustausch in Erbsen/Adelebsen

Der traditionelle Erfahrungsaustausch und die norddeutschen Übungstage, die jedes Jahr im November von Eva M. Martin organisiert werden, sind in die Mitte von Deutschland gezogen. Es gilt als neuer Tagungsort die Wasserscheune in Erbsen bei Adelebsen.
Erbsen ist ein kleiner gemütlicher Ort, 13 km westlich von Göttingen. Die Galeriescheune des Ehepaares Quentin, als Studio Wasserscheune in der Region bestens bekannt, bietet mit seinen Räumlichkeiten und seinem traumhaften Garten ein wundervolles Ambiente für Veranstaltungen und Tagungen.

So werden der Ort und das besondere Programm des Erfahrungsaustausches und der norddeutschen Übungstage den Teilnehmern ein hoffentlich unvergessliches Erlebnis bereiten. Ein besonderes Highlight bietet der Vortrag von Frau Christl Brucher des Institutes Kommunikation und Gehirnforschung. Sie stellt das spektralanalytische Messverfahren nach Günter Haffelder, dem Leiter des Institutes aus Stuttgart - Feuerbach, vor. Mit diesem speziellen Messverfahren können nicht nur die unterschiedlichen Gehirnaktivitäten sichtbar gemacht, sondern auch der Frequenzbereich der Gehirnwellen dargestellt werden. Auf der Grundlage unterschiedlicher Forschungsprojekte wurden u.a. Fragestellungen zu den Wirkungsweisen besonderer Kraftorte und zu den Wahrnehmungs-methoden von Geomanten und Radiaestheten bearbeitet.

Wer sich diesen Vortrag nicht entgehen lassen will, der melde sich spätestens bis
1. November 2016 bei Eva M. Martin unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an.

pfeil1Download Anmeldeformular Erfahrungsaustausch mit Wegbeschreibung und Unterkunftsliste


pfeil1Download Programm Erfahrungsaustausch


 

06.11. – 9.11.2016 Norddeutsche Übungstage in Erbsen/Adelebsen

Am Sonntagnachmittag, den 06.11.2016 geht es für alle diejenigen weiter, die ihre Kenntnisse im Umgang mit der H3 verfeinern wollen. Ewald Kalteiss bietet einen H3 – Spezialkurs an, der vor allem den Umgang mit dem Zubehör der H3 – Antenne, wie Akustiksensor, Ying – Yangschalter u.a.m. trainieren soll.
Montag, den 07.11.2016 hat Harm Koch verschiedene Aufgaben zum Thema Töne vorbereitet.
Dienstag, den 08.11.2016 teilen sich Prof. Beate Birkigt-Quentin und Gudrun Olessak den Tag mit Aufgabenstellungen zu Themen Steinerne Gärten und Wahrnehmung zu Steinen.
Mittwoch, den 09.11.2016 ist ausschließlich für diejenigen gedacht, die innerhalb des Vereins ausbilden wollen.

Anmeldeschluss 1. November 2016 bei Eva M. Martin unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

pfeil1Download Anmeldeformular Übungstage mit Wegbeschreibung und Unterkunftsliste


pfeil1Download Programm Übungstage