Deutsch Englisch Französisch Italienisch Polnisch

Regionalgruppe West


 

Unsere Unternehmungen im Jahr 2013

 




Exkursion am 12. - 13. Oktober:

Auf den Spuren des "Heiligen Hermann Josef", auch der Apfelheilige oder Eifelheilige genannt.

Wir beginnen die Exkursion an der Kirche St. Maria im Kapitol in Köln. Hier steht die Marienstatue, die Hermann Josef regelmäßig besuchte und Maria stets einen Apfel gab. Maria beugte sich eines Tages zu ihm und nahm den Apfel an.....

Dann geht es weiter zum Kloster Steinfeld. Nach dem Mittagessen in der "Alten Abtei" gibt es eine Führung durch die Klosteranlage.

Wenn wir unsere Mutungen abgeschlossen haben, wandern wir kurz zum Hermann Josef Brunnen mit seinem hl. Wasser. (Wer möchte kann sich Fläschchen zum Abfüllen mitnehmen).

Neben dem Kloster Steinfeld, das von Salvatorianern geleitet wird, befindet sich ein Benediktinerinnen-Kloster. Es ist schon sehr interessant den Energieunterschied der beiden nebeneinander befindlichen Klöster zu erspüren.

Den Abend verbringen wir im Restaurant "Hinter den Spiegeln" bei uns in Heimbach. Bei einem gemütlichen Abendessen können wir die Tageseindrücke revue passieren lassen und uns über die Highlights des Tages austauschen. Wer übernachten möchte, kann von uns gerne einen Prospekt auf Anforderung erhalten.

Am Sonntag fahren wir nach Kloster Marienborn, einem Ort an dem Hermann Josef ein oft gesehener Gast war. An diesem Ort verstarb er 1246 auch plötzlich. Marienborn ist ein Platz, der im 3. Reich geistig behinderte Menschen bis zu ihrem Abtransport beherbergte.......

Die Künstlerin Luise Kött-Gärtner hat hier eigens eine (Erlösungs)-Skulptur als Mahnmal für diese Menschen kreiert. Sie wird uns persönlich in die Geschichte einweisen.

Die Kosten für Klosterführung werden unter den Teilnehmern aufgeteilt.

Anmeldung bitte direkt bei uns unter E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nach der Anmeldung erhaltet ihr die Unterlagen des genauen Ablaufes und des Treffpunktes.

Wir freuen uns schon auf viele Teilnehmer und können euch ein spannendes Wochenende versprechen.