Deutsch Englisch Französisch Italienisch Polnisch

Kooperation Österreich


Willkommen auf unserer Seite

 

UNSERE VORTRÄGE 2019:

Wir halten am Mittwoch, den 24. April 2019 um 19:15 Uhr beim Österreichischen Radiästhesieverband in 1160 Wien, Koppstraße 89 – 93 einen Vortrag mit dem Titel „KLOSTERGEHEIMNISSE“.

Nach dem Aufbau eines Klosters und der Entstehung der ersten Klöster wenden wir uns den Aufgaben der Klöster zu. Wir stellen in einem Streifzug durch Mitteleuropa neun österreichische Klöster vor, ein Kloster in Tschechien, drei Klöster in Italien, drei Klöster in der Schweiz und vier Klöster in Deutschland. Darunter finden sich Klöster, Stifte, Abteien, Erzabteien und Fürstabteien.

klostergeheimnisse bild

Am Montag, den 8. Juli 2019 um 19:00 Uhr halten wir in D-73650 Winterbach, Ritterstraße 3 im Bürgerhaus Kelter unseren Vortrag „KLOSTERGEHEIMNISSE IN BADEN-WÜRTTEMBERG.

Nach einigen Grundlagen über Klöster beginnen wir einen kurzen Streifzug durch mehrere Klöster in Österreich, Italien und der Schweiz und wenden uns anschließend elf Klöstern in Baden-Württemberg zu. Wir beginnen mit dem Kloster St. Peter im Schwarzwald und gelangen über die Erzabtei Beuron, dem Kloster Heiligkreuztal, der Abtei Neresheim sowie über die Klosterruine Hirsau zum Kloster Maulbronn.

klostergeheimnisse wuerttemberg


Unsere FORSCHUNGSERGEBNISSE:

Das Geheimnis der Planetenlinien

Wir haben uns über mehrere Jahre sehr intensiv mit der Erforschung von Planetenlinien befasst. Leider gab es bis dato keine umfassenden schriftlichen Dokumentationen. Wir haben das große Glück, dass im Mürztal im österreichischen Bundesland Steiermark alle Planetenlinien vorkommen. In unserem Artikel „Das Geheimnis der Planetenlinien“ befassen wir uns mit der Definition und den Arten von Planetenlinien sowie mit der Suche nach ihnen. Wir stellen jede einzelne Planetenlinie im Bild sowie mit Höhendiagramm vor samt Grifflängen, Verlauf, Kantenbreiten und den Verbindungen zu Patrozinien. Neben den natürlichen Planetenlinien kommen sehr häufig künstlich veränderte Planetenlinien vor, wie umgeleitete, umgelenkte und umpolarisierte Planetenlinien. Weiters haben wir Planetenlinien im Zusammenhang mit Lichtwasser und Kultstätten untersucht. Ein spannender Teil unserer Forschungen war die Untersuchung der Verbindung von Planetenlinien zu den korrespondierenden Himmelskörpern. Hier haben wir völliges Neuland betreten und eine sogenannte „Planetenlinien-Tankstelle“ entdeckt und dokumentiert.

pfeil1Download des Artikel als pdf-Datei.

 

Richtstätten

Im Zuge unserer zahlreichen Forschungsreisen haben wir mehrere Richtstätten besucht und auch untersucht. Für die H3-Antenne gibt es eine Grifflänge für „Todesangst“ mit 4,9 KL. Was wäre der geeignetere Ort als ein Galgen, um zu untersuchen, ob sich im Umfeld eines Galgens auch nach mehreren hundert Jahren diese Grifflänge nachweisen lässt und ob es noch andere Phänomene gibt. Unsere Forschungsergebnisse über „Richtstätten“ haben wir in Text und Bild dokumentiert.

pfeil1Download des Artikels als pdf-Datei.